Vollochhof, 19.08.2012

an diesem Tag legen wir ca. 20km zurück

 
 
Am Vorabend unseres Aufbruchs gibt es eine wunderschöne Abschiedsparty auf dem Ponyhof Eberhart in Geigelbach.
All die lieben Leute und Freunde vom Hof kommen, um den Abend gemeinsam zu verbringen und Helens Zeit auf dem Hof zu verabschieden.
Dazu gibts es viel leckeres Essen und Wein.
Nach einer kurzen Nacht geht es am Sonntagmorgen um 4 Uhr zu den Pferden.
Es wird extrem heiß an diesem Tag, deshalb müssen wir vor der Mittagssonne ankommen.
Wir erreichen den Vollochhof bei Kanzach, einen Biolandbetrieb und Ferienhof mit Wanderreitstation und Reitschule, wie geplant am Vormittag.
Wir hoffen die nächsten Tage werden kühler.
Außer dieser Station und Bekannten in der Schwäbischen Alb haben wir keine Unterkünfte geplant.
Wir machen uns auf zur Bachritterburg und verbringen da den unglaublich heißen Nachmittag.
Bei 37°C wird die Burg gestürmt!
Abends unterhalten wir uns sehr interessant mit Margarete und Melchior, den Hofbesitzern.
Währenddessen füllt sich das Haus mit ankommenden, schnatternden Ferienkinder.
Wir bekommen den Tipp zu einem anderen Biolandbetrieb zu reiten. Die Hofbesitzer seien selbst schon viel mit Pferden gereist und würden uns sicher aufnehmen.
Nachts schlafen wir auf Matratzen im Heu, bewacht von zwei riesige Ziegen.

zurück                                                                                                                                            weiter